Justine Sutherbury

Aus Unilex
Zur Navigation springenZur Suche springen
Justine Sutherbury
Justine Sutherbury
29. Bürgermeisterin von Montary City
im Amt
seit dem 4. Oktober 2014
Vorgänger Shilling Liebeskind
Geburtsdatum 12. April 1990
Geburtsort Montary City, Roldem
Staatsbürger Demokratische Union
Partei RCL
Familienstand ledig
Alma mater MU Reichsgraf Donald I. Law School
International Business Graduate School
Beruf Juristin, Betriebswirtin
Konfession benediktinisch

Justine-Martine Sutherbury (* 12. April 1990 in Montary City, Roldem) ist eine roldemische Politikerin und derzeit Bürgermeisterin von Montary City. Zuvor war sie als Innen-, Justiz-, Bildungs- und Wissenschaftsministerin sowie roldemische Stabschefin Mitglied der roldemischen Administration. Für diese zeichnete sie auch für die Unionskommunikationskonferenz verantwortlich.

Leben[Bearbeiten]

Justine Sutherbury wurde als jüngere von zwei Töchtern des Geschäftsmanns Benoît Sutherbury (*1955) und der Grafikerin Williamine Cleveland (*1965) geboren. Sie ist über ihre Mutter mit dem Reichsgrafengeschlecht von Montary verwandt. Ihre Schwester heißt Julie-Carine (*1987). Sutherbury besuchte zwischen 1996 und 2006 die Erin Luther Moons Private School in Montary City und erlangte vorzeitig ihren Schulabschluss im Alter von 16 Jahren. Anschließend begann Sie ein Studium im interdisziplinären Fach Law in Context an der MU Reichsgraf Donald I. Law School der Montary University. Dieses schloss sie nach 2009 erfolgreich mit dem Bachelor ab. Danach immatrikulierte sie in Rechtswissenschaft an der Katistianischen Nationalakademie und in Technologiemanagement an der International Business Graduate School in Saint Pierre. Letztgenanntes Studium beendete sie nach einem Jahr mit dem Master of Business and Information Technology (M.B.I.). Ihre Promotion zur Dr. iur. schloss sie 2013 summa cum laude ab.

Politik Ab 2007 arbeitete Sutherbury bereits im Bürgerbüro des Parlamentsmitglieds Fabian Montary (RCL). Im Sommer 2008 wechselte sie ins persönliche Büro ihres mittlerweile zum Premierminister gewählten Arbeitgebers. Nach Montarys unfallbedingtem Ausscheiden aus dem Amt im November 2009 war sie zunächst Referentin der parteilosen Abgeordneten Pandora Friedmann (später SPDU) und folgte ihr anschließend als persönliche Referentin ins gemeinsame Ministerbüro der Landesministerien des Innern und für Bildung und Wissenschaft. Nach Friedmanns Einführung als Premierministerin im Juli 2010 wechselte sie ebenfalls in die Prime Minister’s Mansion und zeichnete dort u. a. für die Unionskommunikationskonferenz verantwortlich. Premierministerin Friedmann schied aufgrund ihrer Schwangerschaft vorfristig bereits Ende Oktober aus dem Amt aus. Sutherbury war in der Folge Teil des Wahlkampfteams ihres entfernten Cousins Perry von Montary für die Wahl zum Imperialkanzler Imperias im November 2010. Nach dessen erfolgreicher Wahl wechselte sie in die Imperialkanzlei als die persönliche Referentin des Regierungschefs. Nach dessen krankheitsbedingten Rücktritt am 26. Januar 2011 ging Sutherbury zurück in die roldemische Staatskanzlei und wurde Anfang März die Koordinatorin der Unionskommunikationskonferenz.

Öffentliche Ämter[Bearbeiten]

Sutherbury wurde im Jahr 2006 in den ersten Jugendstadtrat von Montary City gewählt. Dort war sie zunächst Fraktionsvorsitzende der liberalen Jugend. Auch bei den Wahlen in den beiden darauffolgenden Jahren trat sie erfolgreich an und wurde 2008 unter einer Koalition der Liberalen mit der grünen Jugendorganisation zur zweiten offiziellen Jugendbürgermeisterin gewählt. Sutherbury arbeitete in dieser Funktion u. a. an einem neuen Tourismuskonzept der Stadt mit und etablierte eine Stadtschülersprecherkonferenz. Im Juni 2009 trat sie nicht erneut an und schied damit aus Amt und Mandat aus.

Nachdem sie sich bereits ab März 2011 für die Unionskommunikationskonferenz verantwortlich zeigte, wurde Sutherbury am 7. Juli 2011 in das Kabinett von Anaïs Gribonne-Fritz als Stabschefin berufen. Da sie dort auch für Unionsangelegenheiten zuständig war, wurde sie gleichzeitig zur Honorarkonsulin in der Unionshauptstadt Manuri ernannt. In der dritten Administration Gribonne-Fritz übernahm Sutherbury daneben ab März 2012 die Ressorts Inneres und Justiz. Nach dem Tod von Minister Arthur T. Washington wurde ihr einen Monat darauf zudem die Verantwortung für Bildung und Wissenschaft übertragen. In den gleichen Funktionen war sie auch Teil der nächsten Administration Gribonne-Fritz’. Im Juli 2013 gab sie das Innen- und das Justizressort wieder ab, letzterem stand sie ab Januar 2014 wieder vor. In der letzten Amtszeit der Premierministerin Anaïs Gribonne-Fritz war Sutherbury für Inneres und Justiz zuständig.

Nach der Wahl von Annelie Gatineau zur Premierministerin schied Sutherbury am 3. Oktober 2014 nach nach 2 Jahren und 11 Monaten als am längsten dienende Ministerin der neueren roldemischen Geschichte aus der Administration aus. Einen Tag später wurde sie in das Amt der Bürgermeisterin von Montary City eingeführt. Die Ernennungsurkunde wurde ihr durch ihren Vorgänger im Bürgermeister- und Nachfolger im Ministeramt Shilling Liebeskind ausgehändigt.

Partei[Bearbeiten]

Justine Sutherbury ist seit dem Jahr 2005 Mitglied der zunächst der LPMC, heute der RCL nahestehenden Montarian Liberal Youth. Ab August 2007 war sie deren Vorsitzende. Im Oktober des selben Jahres trat Sutherbury der RCL bei und betrieb jugendverbandsintern eine Wendung zu dieser neuen Partei hin. Im Januar 2008 war sie eine der Protagonisten des Zusammenschlusses der Roldemian Constitution mit der LPMC. Seit 2011 gehört sie der Parteiführung der Constitution an.

Familie[Bearbeiten]

Sutherbury war von 2006 bis zu dessen Tod an mit ihrem entfernten Neffen, dem Erbreichsgrafen Perry Alexander von Montary (*1991) in einer Beziehung und später auch verlobt. Er starb am 30. Mai 2009 an einer Überdosis Migränemedikamente. Sutherbury lebt in Port Victoria. Sie spricht neben ihrer albernischen Muttersprache fließend Imperianisch und Barnstorvisch sowie nach eigener Auskunft auch sergisch und bruchstückhaftes Kamalëut.

Sutherbury wohnt ledig in Imperial City, einer Ortschaft des Montaryer Stadtbezirks City of Montary.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Am 14. November 2011 wurde Sutherbury als Dame in den Orden von der Blauen Rose aufgenommen.

Landesregierungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]